Bei Knuddels gibt es einige Systeme, die dir als Mitglied deinen Chatalltag schöner und einfacher machen sollen. Denn leider kommt es im Internet und auch bei Knuddels vor, das nicht alle Mitglieder die besten Absichten haben. Einige unserer Systeme funktionieren daher einfach so im Hintergrund, andere kannst du nutzen, wenn du möchtest:


Ignorefunktion

Jedes Mitglied kann den Erhalt von Nachrichten von anderen Mitgliedern durch den Einsatz der Ignorefunktion unterbinden. Auch bei im Bau befindlichen Komponenten achten wir auf solche Schutzmöglichkeiten, so dass im neuen Messenger eine Anfrage von einem neuen Kontakt immer auch direkt abgelehnt werden kann.
Solltest du Ignore verwenden wollen, so kannst du das mit der Eingabe von "/ig NICK" machen oder aber die im Chat verlinkten Stellen (z.B. in Dialogfenster) anklicken. Ignore verhindert dabei für einen gewissen Zeitraum, dass ein Mitglied dir schreiben kann. Falls das mal nicht ausreicht, kannst du jemanden auch dauerhaft blockieren. Nutze dafür dann bitte die Funktion "/block NICK".
Unser System lernt durch die Verwendung dieser Funktionen, welche Mitglieder sich positiv oder negativ auf die Atmosphäre im Chat auswirken. Es hilft also der gesamten Community, wenn man sich so selbst zur Wehr setzt. 

Wer auf deiner Blockierliste steht, kannst du mit "/block" einsehen.


Kontaktfilter

Jedes Mitglied kann in seinen Privatsphäreeinstellungen festlegen, von welchen Personengruppen er oder sie privat angeschrieben werden kann. Festgelegt werden können Altersbereich, Geschlecht und ob ein Profilfoto vorliegen muss. Alle anderen privaten Kontaktaufnahmen werden unterbunden. Bei Chat-Teilnehmern unter 16 Jahren ist der Kontaktfilter automatisch voreingestellt, so dass Nachrichten von deutlich älteren Mitgliedern abgeblockt werden.
Diesen Filter kannst du konfigurieren, indem du in der PC-App "/edit" eingibst und dort in den Privatsphäreeinstellungen die entsprechenden Änderungen vornimmst.


Echtheitssymbol

Mit dem Echtheitssymbol im Mitgliederprofil zeigen wir an, wie wahrscheinlich es ist, dass das Bild und die Informationen im Profil eines Mitglieds der Wahrheit entsprechen. Diese Wahrscheinlichkeit wird von vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Hierzu gehören unter anderem die Verifizierungen von Profilfoto, E-Mail-Adresse und Handynummer, sowie auch das Chatverhalten in allen Einzelheiten, der Bekanntheitsgrad, die Aktivität und vieles mehr.

Hierbei gibt es 3 Abstufungen:

  • Als echt erkannt

  • Sehr wahrscheinlich echt

  • Zu wenig Informationen um eine Aussage über die Echtheit zu treffen


Automatisierte Aussortierung von Nachrichten

Knuddels bietet ein im Hintergrund laufendes System an, das für jedes Mitglied prüft, wie gut dieser in der Kontaktaufnahme mit neuen Kontakten ist. Fällt ein Mitglied negativ auf, da er bspw. gemeldet oder ignoriert wird, er wenig Antworten auf seine Anfragen bekommt, o.Ä., so werden die Nachrichten dieses Mitglieds an neue Kontakte, je nach Mitgliederverhalten, nur verzögert oder gar nicht zugestellt.


Überwachung von Gesprächen mit jungen Mitgliedern

Seit Anfang 2005 werden alle Chatgespräche zwischen jungen Jugendlichen und Erwachsenen durch einen technischen Filter überwacht. Sobald der Filter mögliche jugendgefährdende Inhalte entdeckt, wird das Gespräch für beide Teilnehmer augenblicklich beendet und eine Wiederaufnahme verhindert.


Meldesystem

In das Chatfenster ist ein Meldebutton integriert, das von jedem Mitglied genutzt werden kann. Solltest du dir selbst nicht mehr mit der /ig oder /block Funktion zu helfen wissen, oder wird massiv gegen unsere AGB verstoßen, kann der Button betätigt werden und der Grund für das Auslösen der Meldung spezifiziert werden. Nach Absenden der Meldung wird dieser an ein Mitglied der Administration weitergeleitet, das den Verhaltensverstoß zeitnah bewertet und gegebenenfalls sanktioniert. Auffällige Mitglieder können so kurzfristig von der Nutzung ausgeschlossen werden. Die Meldung wird unter einer eindeutigen Nummer gespeichert, die dem hilfesuchenden Mitglied mitgeteilt wird. Sofern es zu einer polizeilichen Ermittlung kommt, kann der Vorfall anhand der Melde-Nummer nachvollzogen und der ermittelnden Behörde übermittelt werden.

War diese Antwort hilfreich für dich?