Admins und das (technische) Chatsystem haben die Möglichkeit, Nutzer bei besonders schwerem Fehlverhalten vollständig (über die eindeutige Identifikation von deren Internetzugängen, die sog. IP-Adresse) vorübergehend auszusperren.

Wenn der Betroffene allerdings der Meinung ist, dass er sich nichts zu Schulden hat kommen lassen, muss der Verursacher jemand in seinem unmittelbaren realen Umfeld sein, der sich mit ihm den gleichen Internetzugang teilt (z. B. Internetcafé oder Familienhaus mit mehreren Computern und einem Onlinezugang). Mögliche Ursache kann außerdem sein, dass der Nutzer einen Internetzugang über eine Sammel-IP-Adresse benutzt (z. B. bei Zugängen über UMTS, Handy, kleinere Städte/Inseln...) und die Sperrung durch einen ganz anderen Nutzer derselben Internetleitung verursacht wurde.

Diese Sperre wird im Laufe der Nacht automatisch aufgehoben, so dass am Folgetag eine Nutzung wieder möglich ist.

War diese Antwort hilfreich für dich?