Hallo liebe Knuddels-Community,

vor weniger als zwei Wochen haben wir in Reaktion auf die Ergebnisse der RTL-Reportage vom 8. März eine Stärkung unserer bisherigen Jugendschutzmaßnahmen angekündigt.

Seitdem haben wir unter Hochdruck daran gearbeitet, Knuddels sicherer zu machen und möchten euch hierzu nun erste Ergebnisse vorstellen. Diese sind bereits in den

vergangenen Tagen fest in den Chat implementiert worden.

Diese Neuerungen sind für uns jedoch nur ein wichtiger erster Schritt. Wir werden hier ansetzen und weitere Maßnahmen erarbeiten.

Was wir bisher umgesetzt haben:

  • Wir haben unsere bestehenden technischen Filter erweitert, um den Schutz minderjähriger Mitglieder zu erhöhen. Und das funktioniert so: Anhand von Nickname und Gesprächsinhalten wird erkannt, ob ein falsches, zu junges Alter angegeben wurde. Wird ein solcher Fehler erkannt, wird der Account automatisch gesperrt.

  • Minderjährige werden im Anschluss an die Registrierung nun einem extra für Jugendliche ausgelegten Channel zugewiesen. Zu diesen haben ältere Mitglieder keinen Zugang.

  • Unser Community-Management wurde noch einmal explizit von unserem Anwalt und Jugendschutzbeauftragten geschult. Zusätzlich überarbeiten wir aktuell unser Konzept zur Weiterleitung und Bearbeitung von Meldungen mit möglicherweise jugendgefährdenden Inhalten. Knuddels war und ist kein rechtsfreier Raum. Wir werden in Fällen von Cyber-Grooming und der Gefährdung von Jugendlichen noch konsequenter vorgehen.

  • Der Meldebutton ist im Web nun noch sichtbarer und wird zusätzlich direkt im Chat angezeigt. Diese Funktion wird auch bald für Android & iOS folgen. So wird die Möglichkeit, in einer unangenehmen Situation eine Meldung absetzen zu können, für unsere Mitglieder (insbesondere Jugendliche) ersichtlicher.

Abschließend: Es ist uns wichtig, Cyber-Grooming auf Knuddels nachhaltig zu verhindern. Wir müssen hier ein komplexes Geflecht aus Jugend- und Datenschutz sowie potentiellen Möglichkeiten für Verstöße verstehen, um geeignete Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen. Hieran arbeiten wir mit Hochdruck und wollen bereits in den nächsten Monaten weitere Lösungen umsetzen.

Zudem werden jugendschutzrelevante Verstöße in Zukunft noch härter geahndet werden, auch durch die weitere proaktive Zusammenarbeit mit den polizeilichen Behörden.

Eine Übersicht unserer bereits jetzt existierenden Jugendschutzmaßnahmen findet ihr hier: www.knuddels.de/jugendschutz

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren ehrenamtlichen Admins und natürlich besonders unserem Jugendschutz-Team bedanken. Sie alle helfen durch ihren täglichen Einsatz dabei, Knuddels zu einer sicheren und harmonischen Community zu machen.

Knuddelige Grüße

Euer Knuddelsteam

War diese Antwort hilfreich für dich?